Lückenhalter

Kieferorthopäden weisen darauf hin, dass frühe Zahnverluste, verursacht durch einen Unfall oder durch Kariesbefall, die bereits das Milchzahngebiss betreffen, später negative Auswirkungen auf die Entwicklung der bleibenden Zähne haben.

Treten bereits im Milchzahngebiss Probleme auf, da Milchzähne zu früh ausfallen, beginnen die Nachbarzähne, in die Lücke hineinzuwandern oder werden instabil, da sie den Halt zum Nachbarn verlieren. Den gegenüber stehenden Zähnen fehlt der Gegenbiss, deshalb wachsen sie weiter aus dem Kieferknochen heraus als gewöhnlich und verlieren ihre Stabilität.

Mit Hilfe eines speziellen Lückenhalters, der aus einem Kunststoffkörper und einer Drahtkonstruktion besteht, erreicht Frau Dr. Baska, dass die Zahnlücke offen gehalten werden kann, bis der bleibende Zahn den Freiraum ausfüllt.

In besonderen Fällen werden auch festsitzende Lückenhalter eingesetzt. Diese werden an dem Zahn, der an die Lücke angrenzt, fest geklebt und halten die Lücke zuverlässig geöffnet. Diese Lückenhalter werden nicht nur bei den Kindern eingesetzt, sondern auch bei den Jugendlichen oder sogar Erwachsenen. Sie dienen derVorbereitung der Lücken zur Weiterbehandlung mittels Implantaten und Brücken.

Festsitzender Lückenhalter

Festsitzender Lückenhalter [ZMK]

Herausnehmbarer Lückenhalter

Herausnehmbarer Lückenhalter [S]