Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Begleitend zur häuslichen Mundhygiene empfehlen wir Ihnen und Ihren Kindern, während einer laufenden kieferorthopädischen Behandlung eine PZR etwa zwei- bis viermal im Jahr durchführen zu lassen. Hierzu beraten wir Sie in unserer Solinger Fachpraxis für Kieferorthopädie gerne ausführlich.

Kieferorthopäden stufen die PZR als sinnvolle Unterstützung der häuslichen Mundhygiene ein, denn auch bei sehr gründlicher Zahnpflege – gerade beim Tragen der festsitzenden Zahnspange – lassen sich oftmals nicht alle Beläge effektiv beseitigen.

Diese Beläge entstehen durch Speisereste und Bakterien, welche diese verstoffwechseln. Werden sie nicht gründlich entfernt, so entstehen zunächst weiche Ablagerungen (Plaque), die sich mit der Zeit verhärten und zu Zahnstein führen.

In unserer Praxis in Solingen bieten wir die PZR mit einem Salzstrahlgerät an. Unsere speziell dafür ausgebildeten Dentalhygienikerinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über die Zahnsituation sowie den Status der Weichgewebe (Zahnfleisch und Mundschleimhaut: Gibt es Auffälligkeiten? Blutet das Zahnfleisch?) und beginnen dann, die Beläge schonend zu beseitigen.

Zu Beginn werden die harten Beläge (Zahnstein) mit einem speziellen Ultraschallinstrument und feinen Haken entfernt. Danach wird das Salzstrahlgerät eingesetzt, das die weichen Beläge und Verfärbungen beseitigt. Abschließend werden die Zähne mit einer fluoridhaltigen Paste poliert. An glatte Zahnoberflächen lagert sich nur schwerlich ein neuer Bakterienfilm an.

Darüber hinaus kann von Fall zu Fall die Anwendung von Fluorid-Gel zur Stärkung des Zahnschmelzes, Cervitec Lack oder Chlorhexidin mit antibakterieller Wirkung sinnvoll sein.

Das Ganze wird abgerundet mit geeigneten Zahnpflegetipps für zu Hause. Beachten Sie bitte dabei, dass eine PZR niemals Ihre eigene Mundhygiene ersetzen kann und lediglich als Pflegeergänzung gilt!