Modellanalyse

Die Fachzahnärztin für Kieferorthopädie veranlasst die Abformung des Ober- und Unterkiefers ihrer Patienten, um daraus ein Gipsmodell der Kiefer herstellen zu können.

Gipsmodell
Gipsmodell [B]

Diese Gipsmodelle bilden die Basis für die Kiefermodellanalyse, wobei diese Modelle exakt vermessen werden. Anhand der Modelle können bereits Zahn- sowie Kieferfehlstellungen diagnostiziert werden, die mit Hilfe der nachfolgenden Methoden noch genauer bestimmt werden können.

Es ist darüber hinaus sinnvoll, während des Behandlungsverlaufs Gipsmodelle für Zwischenbefunde herzustellen, da sie Aufschluss über den Therapiefortschritt gewähren.