Erste Hilfe für unsere Spangenträger

Probleme mit festsitzenden Apparaturen

Bracket lose
Bitte auf jeden Fall einen Termin zur Reparatur vereinbaren! Wenn das Bracket sehr stört, kann vorsichtig versucht werden es zu entfernen, wobei die Gummiligatur mit einem spitzen Gegnstand von den Flügeln des Brackets gelöst werden muss. Ist das Bracket am Bogen fest, kann es mit Dentalwachs abgedeckt werden.

Band lose
Bitte auf jeden Fall einen Termin zur Reparatur vereinbaren! Ist das Band am Bogen fest, bitte nur vorsichtig essen, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen. Schlimmstenfalls das Bogenende mit dem Band abtrennen ( z.B. mit einer starken Schere). Lässt sich das lockere Band vom Bogen abziehen, dann sollte es vorsichtig entfernt werden. Bitte das Band unbedingt zum Reparaturtermin mitbringen.

Störender Bogen/ Bogenende
Das Bogenende kann mit Dentalwachs abgedeckt werden. Wenn dies nicht hilft, sollte man versuchen mit dem Fingernagel oder einem Löffelstiel das Drahtende umzubiegen. Falls der Bogen weiterhin stört, bitte einen Termin vereinbaren.

Bogen aus der Halterung am Band herausgerutscht
Es sollte versucht werden, das Bogenende wieder in das Bracket oder in das Röhrchen am Band einzusetzen. Wenn es nicht gelingt und in absehbarer Zeit kein Termin vereibart werden kann, dann den Bogen hinter dem letzten Bracket abschneiden, so dass kein loses Ende heraussteht. Sobald es geht, in die Praxis kommen!

Gummis verloren, Gummikette gerissen
Bitte einen Termin vereinbaren

Schmerzen der Zähne
Nach dem Einsetzen der festsitzenden Apparatur treten oft Druckempfindlichkeit und leichte Schmerzen auf. Diese sind sehr unterschiedlich stark ausgeprägt und hören bei den meisten Patienten nach 2 – 3 Tagen auf. Sollten die Zähne nach dem Ablauf von 3 Tagen immer noch sehr weh tun, bitte einen Termin vereinbaren!

Druckstellen der Wange und Lippen
Bei Reizungen der Wangen- und Lippenschleimhaut sollte Dentalwachs auf die Brackets und / oder Bänder aufgeklebt werden. So gewöhnt sich die Schleimhaut schneller an die neue Situation. Wenn das Wachs nach 2 – 3 Tagen keine Linderung bringt, bitte in der Praxis melden. Bei Reizungen der Schleimhaut helfen Mundspüllungen, wie z.B. Salbei- oder Kamillentee. Sehr hilfreich sind Kamillosan-Tropfen oder Dentinox-Zahngel (betäubt!)

Druckstellen unter der Zunge
Sofort in der Praxis melden!

Zahnfleischbluten
Das erste Anzeichen einer Zahnfleischentzündung ist das Zahnfleischbluten. Die Zähne sollten sorgfälltiger geputzt werden! Bitte unbedingt unsere Hinweise zur Zahnpflege beachten, interdentale Bürsten und Munddusche anwenden. Tritt keine Besserung ein, sollte der Hauszahnarzt oder unsere Praxis aufgesucht werden.

Ein ganz anderes Problem?
In dringenden Notfällen erreichen Sie Frau Dr. Baska privat unter Tel.Nr. 0212 / 3802434.

Wenn Ihnen die oben genannten Informationen nicht weitergeholfen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns.